Ocean Summit Lesemeer: Kids for the Ocean von Anne Mäusbacher

“Kids for the Ocean” – bei diesem Buch ist der Name Programm. Als Bildungs- und Lehrmedium ausgelegt, hat sich die Autorin Anne Mäusbacher in diesem liebevoll gestalteten Buch der Vermüllung unserer Ozeane gewidmet und sich damit besonders an die Entscheidungsträger von morgen gewandt. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahre können sich mithilfe dieses Lehrbuches über die grundsätzliche Wichtigkeit der Meere informieren und verstehen beim Durcharbeiten der Übungen und Aufgaben, wie vielschichtig deren Gefährdung durch Plastikmüll ist.

Der Inhalt: Das Buch steigt ein mit Basiswissen zu Müll im Meer, liefert Fakten und Zahlen und geht erst dann ins Detail. Die Autorin erklärt kindgerechet, was mit dem Müll in den Meeren eigentlich passiert, Makro- wird von Mikroplastik unterschieden und Quellen für letzeres werden aufgezeigt. Dabei können die Kids auch den eigenen Haushalt mal genauer unter die Lupe nehmen und Eltern oder Geschwistern im Zweifel noch richtig was beibringen. Die Auswirkungen von (Mikro-) Plastik auf das Ökosystem und sogar die menschliche Gesundheit werden thematisiert und die Autorin arbeitet die Vor- und Nachteile von Bioplastik und Recycling verständlich für die junge Leserschaft auf. Diesem Wissens- und Lernteil des Buches folgt ein knapp 50 Seiten langes Kapitel, in dem Handlungsoptionen, Do-it-yourself-Ideen und kreative Upcycling-Tipps für bereits gekaufte Plastikgegenstände oder Verpackungen vorgestellt werden.

Die Buchrezension: Anne Mäusbachers „Kids for the Ocean” ist kein klassisches Schulbuch, auch wenn vermutlich genauso viel (sehr spezifisches) Wissen darin steckt. Es ist ein Aufruf an Lehrer, Eltern, Erzieher und Kinder, sich diesem Thema von verschiedenen Seiten zu nähern. Aufbereitet ist das Wissen in Form von Hintergrundinfos, die mit verständlichen Grafiken und interessanten Aufgaben und Übungen auch in Lehrpläne integriert werden oder für Workshops zur Verfügung stehen können. Dabei gibt es sogar Videos zu bestimmten Themenblöcken, die auf der Internetseite www.beachcleaner.de aufgerufen werden können. Einziges Manko in unseren Augen: Viele der Aufgaben erfordern eine Internet-Recherche. Dies kann leider schnell zur Fehlinformation führen, da keine konkreten, weiterführenden Links angegeben sind (Fundierte Infos gibt es beispielsweise beim Umweltbundesamt oder im Plastikatlas). Außerdem schließt dies die Bearbeitung in weniger digitalisierten Schulen zumindest während des Unterrichts aus. Etwas schade finden wir außerdem, dass das Buch zwar mit vielen Quellenangaben für das vermittelte Wissen versehen ist, leider dabei jedoch fast ausschließlich auf die Internetrecherche zurückgegriffen wurde und Primärquellen, etwa in Form von  wissenschaftlichen Publikationen, nicht genannt werden. Das war’s aber auch schon mit der Manöverkritik, denn als Wissensvermittlerin macht Anne Mäusbacher inhaltlich hier einen richtig guten Job! Prall gefüllt mit spannendem Wissen und coolen Aufgaben, die von etwas älteren Kindern auch in Eigenregie bearbeitet werden können, lädt das Buch einfach zum Mitmachen ein.

Der Background: Erklärtes Ziel der Jugendbuchautorin ist es, auf die Plastikverschmutzung der Ozeane verständlich aufmerksam zu machen, Alternativen aufzuzeigen und Kinder und Jugendliche für den aktiven Meeresschutz zu motivieren. Gleichzeitig fungiert das Buch als Appell an Pädagogen und Eltern, sich dem Thema kindgerecht zu nähern und dieses in Lehrpläne oder die Freizeitgestaltung mit einzubeziehen. Entstanden ist das Buch übrigens im Rahmen von Beachcleaner, einer Bewegung, die von Anne Mäusbacher 2015 ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit ihrem internationalen Team organisiert die Jugendbuchautorin Müllsammelaktionen, Vorträge und Workshops, in denen sie über die Gefahr der Vermüllung aufklärt und den (jungen) Teilnehmern gleichzeitig praktische Tipps an die Hand gibt, wie sie in ihrem Alltag auf Plastik verzichten können.

Wir finden, „Kids for the Ocean“ ist ein richtig lehrreiches Buch, aus dem wir alle noch den ein oder anderen spannenden Wissensfact oder Alltagstipp mitnehmen können. Ihr wollt auch mal reinlesen? Dann seid ihr hier genau richtig, denn nun heißt es bei uns Gewinne, Gewinne, Gewinne!

 Gewinnspiel für ein „Kids for the Ocean“-Buch:

Ganz nach dem Motto von Anne Mäusbacher müsst ihr dieses mal aktiv werden, um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Schnappt euch eure Geschwister (oder erklärt Mama, wieso sie da jetzt wirklich unbedingt mitmachen sollte), stellt die Eieruhr auf 5 Min und los geht’s: Macht euch auf die Suche nach Plastikgegenständen in eurem Haushalt. Von Plastikflasche bis Duschpeeling darf alles dabei sein. Schickt uns ein Foto von der Sammlung – und wenn ihr Lust habt, überlegt ihr euch danach, wie ihr die Gegenstände verwerten oder in Zukunft darauf verzichten könnt. Mit ein bisschen Los-Glück schicken wir euch das Buch „Kids for the Ocean“ als weitere Inspiration nach Hause.

Teilnahme:

Schickt uns das Bild bis zum 15. Mai 2021 an procean-summit.de">pr(at)ocean-summit.de und nehmt damit automatisch an der Verlosung für eines von vier “Kids for the Ocean”-Büchern teil.