September 2020

26sep11:00Mikroplastik in der Kieler Förde11:00 Haus 1 AnscharparkFormat:Workshop

Zeit

(Samstag) 11:00

Ort

Haus 1 Anscharpark

Weimarer Str. 8

Details

Das “Kiel kann mehr”-Festival, der Kieler Tag der Stadtnatur und der Ocean Summit laden am 26. September ab 11 Uhr zum Workshop in das Haus 1 im Anscharpark ein und gehen mit euch der Frage nach: Wie viel Mikroplastik ist in der Kieler Förde? Auch die westliche Ostsee ist nicht frei von Plastikabfällen und neben den großen Müllteilen, die für jeden sichtbar sind, findet sich an unseren Stränden auch Mikroplastik. In einer ca. 40-minütigen Einführung stellen Mark Lenz vom Geomar und Stefanie Sudhaus vom BUND/Ocean Summit das Thema Mikroplastik im Meer und einige der GEOMAR-Forschungsaktivitäten hierzu vor.

Dabei wird es auch darum gehen, mit welchen Methoden man die Belastung der Umwelt durch Mikroplastik untersucht, welche Schwierigkeiten es dabei gibt und wie der Stand des Wissens zur Verbreitung und Häufigkeit von Mikroplastik ist. Wir werden natürlich auch einen Blick darauf werfen, wie stark unsere Küsten mit den Mikropartikeln belastet sind und was auf verschiedenen Ebenen dagegen getan werden kann. Danach werden wir gemeinsam an den Stadtstrand neben der Tirpitzmole gehen und dort Proben aus dem Spülsaum entnehmen, um sie auf Mikroplastik zu untersuchen. Wir werden außerdem eine Methode vorstellen mit der man Mikroplastik aus Treibsel (organischer Strandanwurf) auswaschen kann.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter www.kielkannmehr.de (Slot “Mikroplastik im Meer”) notwendig. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es jetzt einen Zusatztermin am selben Tag um 14 Uhr.

Beteiligte

  • Dr. Mark Lenz

    Dr. Mark Lenz

    Geomar Kiel

    Dr. Mark Lenz forscht als Meeresbiologe am Geomar in Kiel unter anderem an den ökologischen Folgen von Mikroplastik für Meereslebewesen. Zudem geht er im internationalen Projekt „HOTMIC“ (Horizontal and vertical oceanic distribution, transport, and impact of microplastics) der Frage nach, wo die riesigen Mengen an Plastikmüll bleiben, die jedes Jahr in die Meere gelangen. Denn nur ein winziger Teil davon treibt sichtbar im Wasser.

    URL https://www.geomar.de/

    Geomar Kiel

  • Stefanie Sudhaus

    Stefanie Sudhaus

    Ocean Summit // BUND Schleswig-Holstein

    Stefanie Sudhaus arbeitet seit 2012 als Meeresschutzreferentin für den BUND Schleswig-Holstein und ist Mitorganisatorin des Ocean Summit. Nach ihrem Studium der Meeresbiologie in Kiel und Odense forschte sie am GEOMAR an den Folgen der Klimaveränderung auf diazotrophe Bakterien (auch Blaualgen genannt), bevor sie in den Meeresschutz wechselte. Müll im Meer ist eines der Themen, mit denen sie sich seither beschäftigt.

    URL www.ocean-summit.de

    Ocean Summit // BUND Schleswig-Holstein

X
X