Faszination Meer: 12 tolle (Hör-)Bücher für Kinder und Jugendliche

Ihr liebt das Meer und seid in Schmökerlaune? Anlässlich der Ocean Summit LeseMeer Wochen im Dezember 2020, stellt Euch die Kieler Buchbloggerin Julia Bousboa von “Juli liest” eine vielseitige Auswahl toller Kinder- und Jugendbücher mit Meeresbezug vor. Aufgeteilt in vier Alters- bzw. Themenkategorien wird hier jeder Bücherfan unter Euch sicherlich mindestens einen tollen Lesetipp entdecken. Extratoll: Wir verlosen zu jeder Kategorie ein Buchpaket – mehr dazu am Ende des Artikels. Viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Vorlesen lassen – und auf zu Julias Empfehlungen:

1. Wimmeliges und Strandabenteuer für die Kleinsten

Gute Pappbilderbücher gibt es tatsächlich nicht wie Sand am Meer und damit sind wir bereits mitten im Thema:

Insel-Wimmelbücher

Der nachhaltige Willegoos Verlag aus Potsdam hat sich auf Wimmelbücher spezialisiert, die das turbulente Leben an den schleswig-holsteinischen Inseln in Nord- und Ostsee zeigen. Bereits die Allerkleinsten haben hier ganz viel zum Anschauen und (Wieder-) Entdecken, zum Beispiel das Drachenfest am Südstrand von Fehmarn, den Dorfmarkt in Oevenum auf Föhr oder eine Bollerwagen-Tour auf der autofreien Insel Spiekeroog. Ein Muss für Insel-Fans, die nach dem Urlaub noch ein wenig in Erinnerungen schwelgen möchten!

Dorothée de Monfreid: Wartet auf mich!

Die französische Illustratorin Dorothée de Monfreid und ihre Hundebande sind aus keinem gut sortierten Kindercomic-Regal mehr wegzudenken. Neun Hunde mit den wunderbar diversen Namen Popow, Micha, Jane, Omar, Zaza, Nono, Kaki, Pedro und Alex erleben in den kurzen Comics ab zwei Jahren allerlei Abenteuer. In Wartet auf mich! plant die Hundebande einen gemeinsamen Ausflug auf eine kleine Insel und vergisst dabei im Gewusel ständig Omar, der hinter ihnen her hechelt – doch wer zuletzt lacht, lacht am besten!

Hörst du das Meer?

Kinder lieben Soundbücher und wie schön ist es, wenn sie nebenbei noch etwas dabei lernen! In der Hörst du -Reihe des Sauerländer Verlages durfte natürlich auch ein Buch über die See nicht fehlen – in Hörst du das Meer sehen UND hören Kleine unter anderem Möwen kreischen,  Fischkutter hupen und Wale singen – ein schöner Einstieg in die Liebe zum Meer!

2. Geschichten über Machtgier, Freundschaft und Klimaflucht für Kindergartenkinder und Grundschüler*innen

Das Meer ist nicht nur Wasser mit Sand, Pflanzen und Tieren (und leider Plastikmüll) darin – es ist auch Sehnsuchtsort und eignet sich bestens für Fabeln und Erzählungen mit – Achtung! – Tiefgang.

Benji Davies: Nick und das Meer

Nick lebt mit seinem Vater und sechs Katzen am Meer, im letzten Sommer hat er einen Sturmwal gerettet (Nick und der Wal), der aber längst fortgeschwommen ist. Der Winter kommt und Nicks Vater fährt ein allerletztes Mal mit seinem Fischerboot aufs offene Meer hinaus – doch als es Abend wird, kommt er nicht zurück. Also macht Nick sich todesmutig auf, um ihn zu suchen. Das Meer ist bereits zugefroren, es schneit und so kommt es, wie es kommen muss: Nick verläuft sich. Und da ist er plötzlich wieder da: Der kleine Sturmwal hat seine gesamte Familie mitgebracht, um Nick zu retten. So gibt es bald ein Happy End mit seinem Papa, der von anderen Fischern in Sicherheit gebracht wurde… Mittlerweile ist auch ein dritter Band erschienen: Nick und der Sommer mit Oma, hier besucht Nick seine Oma, die auf einem Felsen mitten im Meer lebt. Mehr Meer geht nicht!

Michael Engler, Jan Birck, Joëlle Tourlonias: Regenland – Trockenland

Lamar („vom Meer kommend“) und sein Huhn Dolores fliehen im Ruderboot vor dem Regen. Dieser drückt auf die Stimmung und gerade hier in Norddeutschland, wo der Winter aus monatelangem Regen und grauen Wolken besteht, kann man verstehen, dass die beiden in den Süden und Sonne tanken möchten – aber richtig in Gefahr sind Lamar und Dolores (noch) nicht. Das ist bei dem Mädchen Neneh und dem ihr stets folgenden Wüstenfuchs Farouk anders: Tagelang irren die beiden durch die Wüste auf der Suche nach Wasser. Schließlich legt Neneh sich müde und ausgetrocknet schlafen und erwacht zum Glück neben Lamar und frischem Wasser. Ein Wendebilderbuch, das das schwierige Thema Klimaflucht gekonnt in den Blick nimmt und seine (Vor-) Leser*innen dabei nicht überfordert.

Oliver Jeffers: Die Fabel von Fausto

Es scheint, dass ausnahmslos alles von Oliver Jeffers großartig ist – Der Streik der Farben, Hier sind wir oder Wo die Geschichten wohnen. In diesem Jahr ist Die Fabel von Fausto erschienen, hier kombiniert er erstmals Illustration mit Lithographie.
Fausto ist ein Mann, der glaubt, ihm gehöre alles auf der Welt: Nach und nach macht er sich Blumen, Seen, Schafe und sogar Berge Untertan, doch dann trifft er auf das Meer… Das Meer ist von Faustos Gezeter und Machtfantasien völlig unbeeindruckt und als Fausto schließlich über Bord steigt, um dem Meer durch Aufstampfen seine Macht zu demonstrieren – geht er unter. Und so gehen alle wieder ihren Angelegenheiten nach, „denn das Schicksal des Fausto hatte für sie keine Bedeutung“. Ein Muss für Bilderbuchliebhaber*innen – allerdings für die Größeren und die ganz Großen, denn der Untergang des Fausto ist nichts für schwache Nerven.

3. Meermädchen, versunkene Schätze und lebensgefährliche Fluchtwege für ältere Leser*innen

Das Meer birgt Gefahren, Schätze und Geheimnisse – und damit spannende Geschichten!

Tanya Stewner, Claudia Carls: Alea Aquarius

Die Alea Aquarius-Reihe startete 2015 und seitdem kann niemand mehr die gleichnamige Titelfigur und ihre Meermädchenfreund*innen aufhalten: Sechs Bände sind bisher erschienen, dazu Hör- und Erstlesebücher sowie zahlreiche Fanartikel. Doch worum geht es eigentlich bei Alea Aquarius, etwa um Meerjungfrauen? Ja, aber auch um Abenteuer, Freundschaft und Meeresschutz. Alea ist bei Pflegeeltern aufgewachsen und scheut aufgrund einer stetigen Warnung das Wasser. Doch als sie sich der Alpha Cru anschließt, einer Bande von Kindern und Jugendlichen, die ohne Aufsicht auf der Crucis über die Meere segelt und ihr Geld mit Musik verdient, stellt Alea fest: Sie ist ein Meermädchen! Und so beginnt die Saga, in der sie zu Alea Aquarius wird…

Guillermo Corral, Paco Roca: Der Schatz der Black Swan

Im Mai 2007 fand das weltweit führende Schatzsucherunternehmen ITACAH das Wrack eines gesunkenen spanischen Handelsschiffes im Atlantik mit Münzen im Wert von geschätzt 500 Millionen Dollar im Schiffsbauch. ITACAH nahm die Münzen bei Nacht und Nebel mit ins heimische Florida, ohne mit der spanischen Regierung oder überhaupt jemandem darüber zu sprechen. Doch dann machte ITACAH einen großen Fehler und brüstete sich in den USA mit dem Fund. Und so wurde eine findige Spanierin im Kulturministerium aufmerksam. Was folgte, war eine jahrelange Gerichts- und Medienschlacht inklusive politischer und diplomatischer Verwicklungen und Intrigen, die ITACAH letztendlich verlor. Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben, Guillermo Corral und Paco Roca haben eine Graphic Novel für alle ab etwa 14 Jahren daraus gemacht!

Alan Gratz: Vor uns das Meer

Da ist Josef, elf Jahre alt und 1939 auf der Flucht vor den Nationalsozialisten. Und die Kubanerin Isabel, ebenfalls elf Jahre alt. 1994 begibt sich ihre Familie aus Hunger und Armut auf eine beschwerliche Fahrt ins verheißungsvolle Amerika. Im Jahr 2015 flieht der zwölfjährige Mahmoud von Syrien nach Deutschland. Der Kinder- und Jugendbuchautor Alan Gratz verknüpft diese drei Geschichten aus drei unterschiedlichen Jahrzehnten miteinander; drei Geschichten über Jugendliche in Not und ihre Hoffnungen auf ein besseres Leben – und vor allen liegt das weite Meer und eine ungewisse Zukunft an der nächsten Küste.

4. Meereswissen tanken für alle

Wie tief ist der tiefste Ozean? Wie viele Arme haben Tintenfische? Und was machen eigentlich die Zugvögel im Winter? Man ist nie zu alt, um noch dazu zu lernen!

Bernd-Uwe Janssen: Zugvögel

Bernd-Uwe Janssen, Pädagoge und Wattführer im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, beantwortet alle Fragen, die bei dem Thema Zugvögel aufkommen, wie z.B. „Wo kommen die Vögel her und wo wollen sie hin?“ oder „Wie schaffen es Zugvögel, Tausende von Kilometern zu fliegen?“ und „Warum verirren sie sich nicht?“ Im zweiten Teil werden die Leser*innen animiert, selbst auf Entdeckungsreise im Wattenmeer zu gehen, Spuren zu suchen und Tiere zu schützen. Die aufwendig gestalteten Seiten sind eine gute Mischung aus Illustrationen und Fotos und lassen keine Frage unbeantwortet.

Stephanie Jaeckel: Unser Meer

Die Rahmenhandlung des Sachhörbuchs Unser Meer spielt in Kiel: Kimmo und Saki besuchen das Meeresforschungsinstitut GEOMAR und sprechen dort unter anderem mit Professor Dr. Mojib Latif. In dem Hörbuch kommen aber auch noch viele andere Stimmen zu Wort: die Heringe im Aquarium des GEOMAR, der Geist Alexander von Humbolds oder der Zukunftsgenerator Nirai Kanai. Durch dieses Potpourri an Informationsvermittlern erfahren jugendliche Zuhörer*innen auf sehr spannende Art alles, was man über Meere wissen muss: Wie viele Weltmeere gibt es? Was ist Schwarmintelligenz? Was ist ein Tsunami? Und – ganz wichtig: Warum müssen wir ganz dringend damit anfangen, die Meere zu schützen?

Anke M. Leitzgen, Anna Bockelmann: Erforsche das Meer

Wer mit seinen Kindern am liebsten selbst und sofort zu Meeres- und Küstenforscher*innen werden möchte, liegt mit diesem opulent illustrierten Sachbuch mit seinen 160 Seiten genau richtig. Erforsche das Meer ist Aufforderung, Inspirationsquelle und Experimentierkasten in einem – vom Mittelmeer bis zur Ostseeküste, von der Steilküste bis zur Felsenküste werden Expert*innen und Kinder über das Leben am, im und rund ums Meer interviewt. Wer danach nicht sofort ans Meer will, hat kein Herz!

Die Büchertipps wurden zusammengestellt von Julia Bousboa.
Seit 2015 stellt die Kieler Literaturwissenschaftlerin auf Juli liest Kinder- und Jugendbücher vor, die den Horizont von kleinen und auch großen Leser*innen erweitern. Dafür erhielt sie 2018 auf der Frankfurter Buchmesse den Buchblog Award in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch. Seit 2020 ist Bousboa Jurymitglied des Lesekompass.
Mehr Büchertipps und Hintergünde auf
www.juliliest.net

LESEMEER GEWINNSPIEL

Wir möchten Euch eine Freude machen und Euch ein bisschen LeseMeer Glück nach Hause senden. Daher verlosen wir unter allen Teilnehmer*innen an unserem Gewinnspiel vier Buchpakete.

Bücherpaket 1: Insel-Wimmelbücher Amrum und Spiekeroog // Dorothée de Monfreid:Wartet auf mich! // Hörst du das Meer?

Bücherpaket 2: Benji Davies: Nick und das Meer // Michael Engler, Jan Birck, Joëlle Tourlonias: Regenland – Trockenland // Oliver Jeffers: Die Fabel von Fausto

Bücherpaket 3: Tanya Stewner, Claudia Carls: Alea Aquarius (Erster Band) // Guillermo Corral, Paco Roca: Der Schatz der Black Swan //  Alan Gratz: Vor uns das Meer

Bücherpaket 4: Bernd-Uwe Janssen: Zugvögel // Stephanie Jaeckel: Unser Meer // Anke M. Leitzgen, Anna Bockelmann: Erforsche das Meer

TEILNAHME
Ihr möchtet Euer Glück versuchen? So geht´s:

– Sendet bis Donnerstag, 17.12.2020 23.59 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff “LeseMeer Gewinnspiel Dezember 2020” an pr(at)ocean-summit.de

– Bitte schreibt in dieser Mail welches der 4 Bücherpakete Ihr gerne gewinnen würdet, gebt zudem bitte eine Adresse an, an welche das Paket gesendet werden kann, wenn Ihr gewinnen solltet.

WIR DRÜCKEN EUCH DIE DAUMEN!

Danke an alle teilnehmenden Verlage für die Bereitstellung der Buchgeschenke.