LeseMeer: Wenn wir die Meere retten, retten wir die Welt – Lesung mit Heike Vesper jetzt als Video verfügbar

Am 3. Mai 2021 las Heike Vesper im Rahmen des Ocean Summit Lesemeers aus ihrem Buch „Wenn wir die Meere retten, retten wir die Welt“ per Livestream aus dem Inneren des Geomar Aquariums. Im Buch der Meeresbilologing und Direktorin des WWF Deutschland am Internationalen WWF-Zentrum für Meeresschutz ergänzen sich umfangreiches Fachwissen und Geschichten und Erfahrungen aus langjähriger Berufstätigkeit in der politischen Arbeit zum Meeresschutz – eine anregende Mischung. Moderatorin Stefanie Sudhaus vom Ocean Summit brachte für die Gesprächsrunden zwischen den Lesebeiträgen aus unterschiedlichen Kapiteln des Buches spannende Fragen rund um die Gefährdung aber auch die Rettung der Meere mit.

Für alle, die Lust bekommen haben ausführlicher in das Buch „Wenn wir die Meere retten, retten wir die Welt“ einzutauchen, ist ein Video der Lesung auf Youtube abrufbar.

Für alle, die sich einen ersten Überblick verschaffen oder nachträglich eine besondere Zusammenfassung ansehen möchten, präsentieren wir die graphische Visualisierung der Lesung mit Heike Vesper, erstellt von der LeseMeer Zuschauerin Petra Fischer. Petra überraschte das Team vom Ocean Summit im Anschluss an die Lesung mit ihrer Visualisierung.

Inhalt der Lesung “Wenn wir die Meere retten, retten wir die Welt” mit Heike Vesper

Begrüßung durch Stefanie Sudhaus

Erste Gesprächsrunde zum persönlichen Hintergrund

Erster Lesebeitrag zum Thema Plastikmüll

Zweite Gesprächsrunde mit Fragen zum EU Recht, Alternativen zu Dollyropes, Geisternetzen und Einwegprodukten

Zweiter Lesebeitrag zum Thema Überfischung

Dritte Gesprächsrunde zur Verhinderung von Geisternetzen, zu Fischkonsum, Aquakultur und Schutzgebieten

Dritter Lesebeitrag zum Thema Klimakrise und die Meere

Vierte Gesprächsrunde zu Transformationsmöglichkeiten, Krisenmüdigkeit, CO2-Steuer, Framing, dem letzten Kapitel de Buches über verschiedene Habitate im Meer, Seegraswiesen, die Akkumulation der Probleme rund ums Meer, möglichen Lösungsansätzen und Heikes persönlichem Meermoment.

Verabschiedung

Grafische Visualisierung des LeseMeers mit Heike Vesper

Hintergrund: Petra Fischer engagiert sich ehrenamtlich bei der AWO Schwaben und in Königsbrunn. Es  ist ihr ein großes Anliegen das Thema Nachhaltigkeit mit dem Thema Soziales in Einklang zu bringen. Auch weit weg vom Meer bekommen die Theman aus Heike Vespers Buch Aufmerksamkeit: In Königsbrunn wurde eine Veranstaltung zu Plastik im Meer durchgeführt und es gab dazu eine Schaufenster Ausstellung Anfang dieses Jahres, die von Mutmach Märchen online begleitet wurde.

Die Visulisierungen sieht Petra Fischer als Möglichkeit ihre Selbstwirksamkeit zu spüren, wenn es gelingt mit diesen Bildern Menschen zum Nachdenken anzuregen oder sie neugierig auf mehr zu machen. Sie möchte so etwas Sinnstiftendes für den Transformationsprozess und die sozial-ökologische Wende beitragen.